„Perspektiven aufzeigen und Impulse geben“

Ann-Kathrin Murphy im Interview

Um die Dienstleistungen, die aus der Kooperation mit dem Main-Tauber-Kreis resultieren, umfassend anbieten zu können, wird ab Juli Ann-Kathrin Murphy das Team des Stadtwerks verstärken. Ann-Kathrin Murphy ist aktuell Klimaschutzmanagerin in Buxtehude und hat hier bereits große Erfolge erzielt. So erhielt die Stadt den deutschen Nachhaltigkeitspreis 2021. Ein neues Gesicht ist sie dennoch nicht, denn Ann-Kathrin Murphy kehrt sozusagen „back to the roots“, von 2012 bis 2015 war sie bereits beim Stadtwerk Tauberfranken im Bereich Marketing, Vertrieb und Produktentwicklung tätig.

Frau Murphy, worauf freuen Sie sich bei Ihrer Tätigkeit für das Stadtwerk am meisten?
Am meisten freue ich mich darauf, aktiv beim Klimaschutz in meiner Heimat dabei sein zu dürfen. Das Stadtwerk Tauberfranken als innovatives, regionales Unternehmen besetzt ambitioniert Themen, die aus meiner Sicht die Grundlage für eine nachhaltige Zukunft sein werden, wie z.B. die regionale Gewinnung Erneuerbarer Energie, Breitbandausbau oder nachhaltige Mobilität. Vor allem freue ich mich aber auf die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen, die ich während meiner früheren Zeit beim Stadtwerk
kennen und schätzen gelernt habe.


Welche Vorteile sehen Sie in der Kooperation mit dem Main-Tauber-Kreis?
Klimaschutz ist eine Gemeinschaftsaufgabe. Daher sind Kooperationen der Schlüssel einer erfolgreichen Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen. Die Kooperation zeigt, wie wichtig es ist, das Thema Klimaschutz in der Region auf unterschiedlichsten Ebenen stärker voranzutreiben.


Wo sehen Sie den Main-Tauber Kreis in der Zukunft?
Mein Ziel ist es, den Klimaschutz in der Region so zu verankern, dass dieses Thema ressortübergreifend von unterschiedlichsten Akteuren mitgedacht wird. So können die Ziele aus dem integrierten Klimaschutzkonzept des Main-Tauber-Kreises erreicht werden, d.h. unter anderem, bis zum Jahr 2030 55% der Treibhausgasemissionen im Vergleich zu 2015 zu reduzieren.
 

Zurück
20210421_Anni_Energieberaterin.png
Foto: Daniel Bockwoldt