Heizung erneuern? Heizung erneuern!

Wenn Ihre bisherige Heizung "in die Jahre" gekommen ist, bietet sich die ideale Gelegenheit, auf innovative und energieeffiziente Erdgas-Technologien aktuellen Standards umzusteigen.

Denn Erdgas schont das Klima durch seine emissionsarme Verbrennung. Die hohe Effizienz von Erdgas lässt den Energieverbrauch und damit auch die Kosten sinken. Durch Brennwert-Technologien - gegebenenfalls gekoppelt mit Solartechnik - werden diese positiven Effekte noch zusätzlich verstärkt!

Die Vorteile einer Heizungsmodernisierung im Überblick:

  • Sie steigern den Wert Ihrer Immobilie.
  • Sie reduzieren Ihre Energiekosten (so dass sich die Investition in überschaubarer Zeit "rechnet").
  • Sie entlasten die Umwelt.

Am besten, Sie lassen sich zu diesem Thema ausführlich von uns informieren. Wir beraten Sie gerne!

Förderung für bewährte Erdgas-Technologien

Mit dem Erdgas-Umweltbonus fördern wir die Umstellung von nicht Erdgas betriebenen Heizungen auf energieeffiziente Erdgas-Brennwertkessel und bei Neubauten die Inbetriebnahme von Erdgas-Brennwertkesseln mit Solarthermie.

Moderne Brennwertkessel nutzen zusätzlich die im Abgas enthaltene Wärme und erreichen so Nutzungsgrade von bis zu 98 %.

Zudem lassen sie sich hervorragend mit Solarthermie kombinieren. So wird zusätzlich die Energie der Sonne genutzt, die bis zu 60 % der Warmwassererzeugung abdeckt bzw. die Heizungsanlage unterstützt.

Der Erdgas-Umweltbonus für Mikro-KWKs
Voraussetzungen
  • Inbetriebnahme bis zum 31.03.2018
  • Bonusprogramm ist gültig bis zum 31.03.2018 oder bis das Fördervolumen ausgeschöpft ist.
  • Objekt liegt im Gasgrundversorgungsgebiet
  • Bestand oder Abschluss eines 2-jährigen Gaslieferungsvertrages
Bonus10.000 kWh Erdgas
Kombinierbar mitErdgas-Umweltbonus für Erdgas-Kfz *)

Mit erneuerbaren Energien heizen

Erdgas und Bioerdgas-Anteil erfüllen den größten Anteil der Bestimmungen des EWärmeG in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg muss bei Bestandsbauten ein Teil der Wärme aus regenerativen Energien gewonnen werden, sobald die zentrale Heizungsanlage ausgetauscht wird. Seit dem 01.07.2015 wird von den Hausbesitzern ein Pflichtanteil von 15 % erneuerbare Energien verlangt. Es gibt mehrere Möglichkeiten diese Vorgabe zu erreichen. 10 % diese Anteils können beispielsweise durch eine Erdgas-Brennwertheizung in Verbindung mit einer solaren Warmwassererwärmung oder einer Erdgas-Brennwertheizung und dem Bezug von "Taubergas Natur 10" abgedeckt werden. Im Taubergas Natur 10 werden 10 Prozent des Erdgases in Biogasanlagen durch die Vergärung nachwachsender Rohstoffe gewonnen. Für die restlichen 5 % können Sie sich bei uns zum Beispiel einen Sanierungsfahrplan erstellen lassen. Gerne beraten wir Sie individuell zu den für Sie möglichen Lösungen.

Wie ist der Ablauf?

Über den Ablauf informieren Sie ausführlich unsere Energieberater Thomas Faul unter 07931 491-368 und Carsten Megele unter 07931 491-440 oder senden Sie uns eine E-Mail an energieberatungstadtwerk-tauberfranken.de.

*) nicht kombinierbar mit weiteren Förderungen des Stadtwerks Tauberfranken.