Bauherren setzen auf Erdgas

Die Hälfte aller Neubauten wird mit einer Erdgasheizung ausgestattet

Erdgas ist und bleibt bei Bauherren die beliebteste Heizenergie. In 51 Prozent aller 2016 gebauten Häuser und Wohnungen wurden Erdgasheizungen installiert. Auf Platz zwei und drei folgen Fernwärme und Umweltthermie, also Wärmepumpen.

Im vergangenen Jahr wurden laut Zukunft Erdgas 236.000 neue Wohnungen gebaut. 119.000 davon werden mit Erdgas beheizt, was einem Anteil von rund 51 Prozent entspricht. Die Brancheninitiative hat dazu Zahlen des Statistischen Bundesamts ausgewertet. Diese zeigen auch, dass 40 Prozent der Erdgasheizungen mit erneuerbaren Energien kombiniert werden. Hier spielt insbesondere Solarthermie eine Rolle, denn Erdgas und Solar ergänzen sich besonders gut.

Erdgas ist im Neubau die Nummer eins, weil sich damit die vom Gesetzgeber vorgegebenen, hohen energetischen Ansprüche an einen Neubau gut umsetzen lassen. So lässt sich Erdgas sehr gut mit erneuerbaren Energien kombinieren oder in Blockheizkraftwerken einsetzen, die dezentral und umweltschonend Strom und Wärme gleichzeitig erzeugen.

Sind auch Sie an einem Erdgashausanschluss interessiert?

Dann wenden Sie sich an Thomas Faul
Mail: thomas.faulstadtwerk-tauberfranken.de
Telefon: 07931 491-368