Stadtwerk Tauberfranken spendet 3.500 Euro

Soziale Projekte in der Region werden unterstützt

Das Stadtwerk Tauberfranken verzichtet seit vielen Jahren auf Weihnachtsgeschenke für Kunden und Geschäftspartner. Die diesjährige Spende von insgesamt 3.500 Euro kommt verschiedenen sozialen Einrichtungen und Projekten in der Region zu Gute.

So unterstützt das Stadtwerk die Gemeinde Assamstadt bei der Renovierung der denkmalgeschützten Friedhofskapelle mit 1.000 Euro. Die Stadt Künzelsau erhält im Rahmen ihrer Zusammenarbeit mit dem Verein Lichtblick-TAK e.V. ebenfalls einen Betrag von 1000 Euro. Lichtblick-TAK ist ein Verein, der die Trauerarbeit bei Kindern begleitet. Weitere 1.500 Euro gehen an den Förderverein Aktionskreis Sucht- und Gewaltprävention, Sicherheit und Gesundheitsförderung im Main-Tauber-Kreis e.V.

Spendenübergabe des Stadtwerks Tauberfranken, von links: Paul Gehrig (Stadtwerk), Martin Probst (Bürgermeisterstellvertreter Stadt Künzelsau), Elisabeth Krug (Dezernentin Jugend, Soziales und Gesundheit), Bürgermeister Joachim Döffinger (Assamstadt), Dr. Norbert Schön (Stadtwerk)