Das Stadtwerk Tauberfranken ist ein hochgeschätzter Arbeitgeber in der Region Tauberfranken. Als moderne Dienstleister betreuen die Mitarbeiter interessante Aufgabenbereiche und haben direkten Kontakt mit unterschiedlichsten Kunden.

Wir bieten sichere Arbeitsplätze mit spannenden Perspektiven und fairer Bezahlung. Attraktive Fortbildungsangebote garantieren, dass die Arbeitnehmer stets auf dem neuesten Stand sind und das Stadtwerk Tauberfranken seinen hohen Qualitätsstandard auf Dauer halten kann.

Das Stadtwerk als Arbeitgeber

Das Stadtwerk Tauberfranken bietet als Arbeitgeber entscheidende Vorteile:

1. Individuelle Entwicklungsmöglichkeiten

Beim Stadtwerk Tauberfranken ist Karriere möglich. Viele der Mitarbeiter, die heute beim Stadtwerk Führungs- und Spezialpositionen verantworten, sind hier auch ins Berufsleben eingestiegen. Entsprechendes Engagement vorausgesetzt, ist hier sehr viel möglich!

2. Umfassendes Fort- und Weiterbildungsangebot

Um zu den Spezial- und Führungspositionen aufsteigen zu können, sind Fachwissen und persönliche Kompetenzen notwendig. Das Stadtwerk Tauberfranken unterstützt die Mitarbeiter im Rahmen eines umfassenden Fort- und Weiterbildungsangebots, diese auf- und auszubauen.

3. Faire und leistungsgerechte Vergütung

Beim Stadtwerk Tauberfranken ist man der Ansicht, dass sich Enagegement und Leistung auch lohnen müssen. Deshalb setzt das Unternehmen auf eine sehr faire und absolut leistungsgerechte Vergütung!

4. Betriebliches Gesundheitsmanagement

Die Gesundheit der Mitarbeiter liegt den Verantwortlichen der Stadtwerks-Geschäftsführung besonders am Herzen. Deshalb wurde bereits vor einiger Zeit eine spezielles Gesundheitsmanagement entwickelt, über das die MitarbeiterInnen dabei unterstützt werden, auf sich und ihre Gesundheit zu achten und sich z.B. regelmäßig zu bewegen.

5. Arbeiten hier in der Region


Tauberfranken ist wunderschön. Landschaft und Kultur ziehen Menschen aus ganz Deutschland an. Das Stadtwerk Tauberfranken bietet die attraktive Möglichkeit, in einer Region, die andere nur während des Urlaubs genießen können, über einen sicheren Arbeitsplatz auf Dauer Wurzeln zu schlagen!

 

Bei Fragen oder Interesse am Stadtwerk rufen Sie doch einfach bei Frau Flick im Stadtwerk an!

Stellenangebote Sie fühlen sich angesprochen? Wir freuen uns auf Sie.

Auch Initiativ-Bewerbungen sind bei uns jederzeit willkommen. Bitte richten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an:

Stadtwerk Tauberfranken GmbH

Sigrid Flick

Max-Planck-Str. 5

97980 Bad Mergentheim

Telefon 07931 491-371

oder

personalleitungstadtwerk-tauberfranken.de

 

Vielen Dank. Eine Antwort auf Ihre Bewerbung erhalten Sie in jedem Fall.

Ausbildung 2020 beim Stadtwerk: eine sichere Investition in Deine Zukunft!

Das Stadtwerk-Team mit im Jahresdurchschnitt 10 Auszubildenden freut sich auf Dich! Gemeinsam bauen wir Deine Stärken zu Deinem Nutzen und zum Vorteil des Unternehmens aus.

Was ist Dein Ding?

Du hast Interesse, bist Dir jedoch noch unsicher, ob der Beruf für Dich richtig ist: Zögere nicht, uns unter Telefon 07931 491-371 anzurufen. Sigrid Flick beantwortet gerne Deine individuellen Fragen. Auch ein Hineinschnuppern in den Arbeitsalltag beim Stadtwerk in Form von einem oder mehreren Praktikumstagen bieten wir Dir gerne an.

Tätigkeiten im Bereich Wassergewinnung, -aufbereitung, -speicherung in Hochbehältern warten auf Dich. Du bist mitverantwortlich für die qualitativ hochwertige und ausreichende Versorgung unserer Kunden mit Wasser, dem Lebensmittel Nr. 1. Dafür hälst Du die Versorgungsnetze durch vorausschauende Wartung, Erneuerung und Erweiterung „in Schuss“. Du lernst das Verlegen von Rohren, die Reparatur von Wasserleitungen und das Warten von weiteren Betriebsmitteln in der Wasserversorgung auch auf elektrischem Gebiet kennen.

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Berufsschule

Blockunterricht an der Kerschensteinerschule, Stuttgart

Voraussetzungen

Mittlere Reife oder guter Hauptschulabschluss

Von Vorteil

  • gute Mathematik- und Physikkenntnisse
  • handwerkliches Geschick
  • selbstständige, zuverlässige Arbeitsweise
  • Kommunikationsstärke
  • Freude an der Arbeit im Team und dem Informationsaustausch mit Kunden und Kollegen
  • gute MS-Office Kenntnisse

Dein Nutzen

  • Schule im Blockunterricht (Konzentration auf Theorie oder Praxis nacheinander)
  • Arbeit für und mit dem Lebensmittel Nr. 1 Trinkwasser
  • Weiterbildung zum spartenübergreifenden Netzmonteur Gas/Wasser, Strom oder Wassermeister, Netzmeister möglich
  • abwechslungsreiches Arbeiten überwiegend im „Freien“ als Alternative zu einer Bürotätigkeit

Du bist dafür zuständig, dass elektrische Anlagen einschließlich Fernwirktechnik fachkundig installiert und betreut werden. Durch die geplante überbetriebliche Kooperation mit Partnerfirmen wird das Aufgabenspektrum umfassend vermittelt. Du erhälst Einblick in die Arbeit eines Energiedienstleisters, eines Industrie- und eines Handwerksbetriebs. Das 1. Ausbildungsjahr dient dem Besuch der einjährigen Berufsfachschule Elektrotechnik im Vollzeitunterricht, deshalb wird auch die Ausbildungsvergütung trotz Vollzeit-Schulbesuch gezahlt. Geplant: Praktikum bei Partnerunternehmen zum Thema Breitband, unserem neuen Geschäftsfeld.

 

 

Ausbildungsdauer

3½ Jahre

Berufsschule

Gewerbliche Berufsschule Bad Mergentheim

Voraussetzungen

Guter Schulabschluss (Hauptschule, Realschule, Gymnasium oder 1-jährige bzw. 2-jährige Berufsfachschule Elektrotechnik)

Von Vorteil

  • gute Mathematik- und Physikkenntnisse
  • handwerkliches Geschick
  • selbstständige, zuverlässige Arbeitsweise
  • Kommunikationsstärke
  • gute MS-Office Kenntnisse
  • Spaß an übergreifenden Anwendungen technischer Kenntnisse im Bereich Energieversorgung, Digitalisierung
  • Begeisterung für EDV und neue Medien

Dein Nutzen

  • gute Weiterbildungsmöglichkeiten z. B . durch Zusatzqualifikation zum spartenübergreifenden Netzmonteur Strom, Gas/ Wasser oder Meisterausbildung
  • vielseitige Einsatzmöglichkeiten auch über die Energiebranche hinaus
  • abwechslungsreiches Arbeiten überwiegend im „Freien“ als Alternative zu einer Bürotätigkeit

Du interessierst Dich für übergreifende kaufmännische Zusammenhänge, bist von den neuen Möglichkeiten der Digitalisierung begeistert und willst Deine berufliche Karriere mit einem dualen Studium starten? Dann könnte dieser Studien-/Ausbildungsplatz der richtige für Dich sein. Die Mitarbeit in Projektgruppen zur Einführung von digitalen Prozessen stellt z. B. eine spätere Aufgabe für Absolventen dieses Studiengangs dar.

 

 

 

 

Ausbildungsdauer

3 Jahre (6 Semester) mit Abschluss Bachelor of Arts

Theorie und Praxis

in Bad Mergentheim DHBW Campus Bad Mergentheim und Stadtwerk Tauberfranken GmbH

Voraussetzungen

Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife (bei letzterem mit Test zur Studienfähigkeit)

Von Vorteil

analytische, konzeptionelle Fähigkeiten Spaß an übergreifenden Tätigkeiten digitaler und betriebswirtschaftlicher Kenntnisse Gute MS-Office Kenntnisse Offen für Kommunikation und Teamarbeit Guter Abschluss der allgemeinen oder fachgebundenen Hochschulreife

Dein Nutzen

Studieren vor der Haustüre im Schloss in Bad Mergentheim. Regelmäßiger Praxisbezug durch Wechsel von Theorie- und Praxisphase Studiengang mit Zukunft durch stetiges Voranschreiten der Digitalisierung in der Gesellschaft und im persönlichen und betrieblichen Umfeld.

Weitere Informationen erhälst Du auf der Website der DHBW.

Dein Input Lernbereitschaft – Unser Beitrag:

• interne branchenspezifische Weiterbildung einmal im Monat der kaufm. und techn. Azubis

• externe Seminarbesuche zur Unterstützung des Lernerfolgs

• Mitarbeit in Ausbildungsprojekten und Stadtwerk-Projekten je nach aktuellem Einsatzort

• zusätzliche betriebliche Altersversorgung im Rahmen des angewandten Tarifvertrages TVAöD

• Ausbildungsvergütung im 1. Ausbildungsjahr 1.018,26 Euro beim kaufm. oder technischen Ausbildungsberuf, Studenten starten mit 1.068,20 Euro

• Betriebliches Gesundheitsmanagement

• Bereitstellen von Lehrbüchern

• finanzielle Unterstützung bei Angeboten unserer schulischen Kooperationspartner in der Ausbildung

• Nutzen der Cafeteria für den gemeinsamen Mittagstisch

• Schnelle Integration ins Stadtwerk-Team

• Gute Übernahmechancen

• 30 Urlaubstage und 5 Tage Sonderurlaub zur Prüfungsvorbereitung

• Flexible Arbeitszeiten wie die Stammbelegschaft

• Herausfordernde Aufgaben bereits in der Ausbildung

• Angenehmes Arbeits- und Lernumfeld

 

Wir bilden regelmäßig aus. Fördern unsere Auszubildenden umfassend. Und Sorgen so dafür, dass viele davon bei uns Karriere machen. Für alle Berufe bestehen gute Weiterbildungsmöglichkeiten.

Erfahrungsberichte

Wir haben bisher sehr viele positive Erfahrungen beim Stadtwerk Tauberfranken gesammelt. In unserer Ausbildung durchlaufen wir alle Ausbildungsabteilungen und können dadurch das gesamte Unternehmen und dessen verschiedene Aufgaben kennenlernen.

Die Kollegen sind hierbei sehr freundlich und hilfsbereit. Man erhält zudem die Möglichkeit, Aufgaben sowohl selbständig als auch gemeinsam im Azubi-Team zu lösen. Wir würden den Beruf zur Kauffrau für Büromanagement weiterempfehlen, da man in den verschiedensten Abteilungen eingesetzt werden kann und viele abwechslungsreiche Tätigkeiten ausüben kann.

Katharina Ehrmann, 2. Ausbildungsjahr
Natalie Wagner, Kundenservice

 

 

Die Ausbildung als Kauffrau/ -mann für Büromanagement beim Stadtwerk Tauberfranken ist sehr abwechslungsreich. Da man während der Ausbildung alle Abteilungen durchläuft, hat man immer unterschiedliche Aufgaben und lernt somit auch das gesamte Unternehmen und alle Kollegen besser kennen. Die Aufgabenbereiche sind sehr verschieden wodurch man viele Eindrücke sammeln kann. Außerdem hat man die Möglichkeit alleine oder zusammen mit den Kollegen zu arbeiten und somit auch seine eigenen Ideen miteinzubringen. Ich würde die Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement beim Stadtwerk weiterempfehlen, da es sehr abwechslungsreich ist und die Kollegen alle sehr hilfsbereit und nett sind.

Rosa Appel, 1. Lehrjahr

Ich habe schon vor meinem Ausbildungsbeginn beim Stadtwerk als Werkstudentin gearbeitet. Hierbei wurde ich ein halbes Jahr im Vertrieb eingesetzt und konnte dadurch schon einen Einblick in das Unternehmen erhalten.

Auch in meiner Ausbildung werde ich in allen Ausbildungsabteilungen eingesetzt um möglichst viele Erfahrungen zu sammeln.

Ich bin im ersten Jahrgang des Studiengangs. In den ersten Semestern werden die Grundlagen der technischen und wirtschaftlichen Studieninhalte vermittelt. Ab dem 4. Semester werden energiewirtschaftliche Themen wie Erneuerbare Energien, nachhaltige Energiesysteme oder Vertrieb und Handel im Energiesektor in den Vorlesungen angesprochen.

Ich würde diesen Studiengang weiterempfehlen, da das Wissen auf Technik und Wirtschaft vereint wird und in den Praxisphasen das Gelernte im Unternehmen umsetzen kann.

Laura Eckert, 6.Semester

 

 

 

Wer aktuell die deutschen Nachrichten verfolgt wird am Thema der „Energiewende“ nur schwer vorbeikommen. Mit einem Dualen Studium zum Wirtschaftsingenieur Innovations- und Energiemanagement beim Stadtwerk Tauberfranken wird man zu einem Teil des Teams, das die Energiewende konkret umsetzt.
Neben den Praxisphasen im Stadtwerk, werden in den Theoriephasen des Studiums wirtschaftliche sowie technische Inhalte vermittelt, wodurch man sich mit sehr unterschiedlichen Problemstellungen auseinandersetzten kann. Diese sehr abwechslungsreiche Ausbildung macht mir bis jetzt großen Spaß.

Jonas Wolpert, 4. Semester

 

 

 

 

 

Während der Praxisphasen des dreijährigen Studiums zum Wirtschaftsingenieur mit dem Schwerpunkt Innovations- und Energiemanagement durchläuft man im Stadtwerk die verschiedensten kaufmännischen Abteilungen. Darüber hinaus werden einem seitens des Stadtwerks ein mehrwöchiger Einsatz in der Technik und ein Praktikum bei einem maschinenbaulichen Unternehmen aus der Region ermöglicht. Somit erhält man während der Ausbildung einen guten Einblick in die kaufmännischen und technischen Aufgaben eines Energieversorgers.
In den ersten 3 Semestern bekommt man an der DHBW grundlegende technische und wirtschaftliche Studieninhalte vermittelt. Im 4. Semester besteht die Möglichkeit ein Auslandssemester bei einer Partneruniversität der DHBW zu absolvieren. In den letzten beiden Semestern hat man Vorlesungen in denen energiewirtschaftliche Themen, wie z.B. Vertrieb im Energiesektor oder Erneuerbare Energien angesprochen werden.
Ich kann das Studium nur jedem empfehlen, der sich sowohl für wirtschaftliche als auch technische Themen begeistern lässt, gerne in einem innovativen Team arbeitet und schon während seines Studiums einen Einblick in den Berufsalltag erhalten will.

Julian Bullmann, 4. Semester

1. Das Stadtwerk als Ausbildungsbetrieb:
Eine Ausbildung beim Stadtwerk hat den Vorteil, einer sehr breit gefächerten Ausbildung. Diese bekommt man in erster Linie durch überbetriebliche Lehrgänge. Aber auch im Haus bekommt man Einblick in alle Tätigkeitsfelder der Kollegen.

2. Warum die Ausbildung:
Wer Interesse in Naturwissenschaften hat, aber auch gerne handwerklich arbeitet, der sollte sich Gedanken über eine Ausbildung als Fachkraft für Wasserversorgungstechnik machen. Außerdem sollte man es vorziehen seine Arbeit im Außenbereich zu verrichten. Des Weiteren hat man viel Kundenkontakt, deswegen sollte man auch dafür offen sein.

3. Erfahrungen:
Bei einer Ausbildung in der Technik ist selten ein Tag wie der Vortag. Auch kann sich der Tagesablauf von Minute zu Minute komplett ändern. Für jemanden der nicht gern jeden Tag dasselbe macht und oft an unterschiedlichen Orten arbeiten will absolut die richtige Ausbildung. Man kann sich schwer etwas unter der Berufsbezeichnung vorstellen, deswegen sollte man, wenn man sich für diesen Beruf interessiert, sich für ein Praktikum bei uns bewerben.

Tim Dankwardt, 2. Ausbildungsjahr

Masterarbeit im Bereich Energieberatung Im Herbst 2018 habe ich meine 6-monatige Masterarbeit beim Stadtwerk Tauberfranken begonnen. Für das Thema „Energieberatung für Kommunen“ gab es von Anfang an großes Interesse vonseiten des Stadtwerks. Während der Erstellung meiner schriftlichen Ausarbeitung traf ich stets auf hilfsbereite Kollegen und professionelle Zusammenarbeit. Trotz wöchentlicher Besprechungen mit meinem unternehmensinternen Betreuer gab es genügend Freiraum für eine selbstverantwortliche Umsetzung der Arbeit. Diese Balance zwischen Rückhalt und Eigenverantwortung führte dann auch zu einem sehr guten Ergebnis.

Adrian Hellmuth, Master of Science

 

 

Werkstudententätigkeit + Praktika

Sie sind Schüler oder Student? Möchten in ein denkbares Arbeitsumfeld hineinschnuppern - oder während eines längeren Praktika vertiefte Erfahrungen gewinnen und erste theoretische Kenntnisse in der Praxis anwenden und vertiefen?

Wir vom Stadtwerk Tauberfranken bieten:

  • Schnupperpraktika für Schülerinnen und Schüler ab 15 Jahren
  • Vertiefende Praktika für Studenten (ohne Altersbeschränkung)
  • Werkstudententätigkeit

Und zwar ...

  • Im gewerblich-handwerklichen Bereich
  • Und im kaufmännischen Bereich

Am besten, jetzt gleich formlos bewerben.

 

Bei Fragen oder Interesse am Stadtwerk rufen Sie doch einfach bei Frau Flick im Stadtwerk an!