Das Stadtwerk Tauberfranken ist der Versorger aus der Region für die Region. Eine attraktive Preisgestaltung, hohe Qualität, freundliche und kompetente Beratung sowie interessante Zusatzleistungen sind unsere Markenzeichen.

Kennzahlen Stadtwerk

Das Stadtwerk Tauberfranken präsentiert sich heute als ein moderner, dynamischer Dienstleister, bei dem Kundenbetreuung und eine faire Preispolitik Hand in Hand gehen.

Sie möchten uns auch einmal in Form von Zahlen, Daten und Fakten kennen lernen? Hier geben wir Ihnen die Möglichkeit dazu.

Absatz   2016 2015
Stromvertrieb MWh 114.727 109.208
Stromnetz MWh 88.285 89.128
Erdgasvertrieb MWh 279.235 312.408
Erdgasnetz MWh 729.193 647.915
Wasser Mio. m3 1,44 1,48
Wärme MWh 28.768 25.869
Finanzkennzahlen   2016 2015
Umsatzerlöse T€ 50.506 49.995
Gezeichnetes Kapital T€ 14.934 14.934
Bilanzsumme T€ 85.128 80.041
Investitionen Sachanlagen T€ 6.719 4.730
Investitionen Finanzanlagen T€ 292 5.113
Abschreibungen T€ 2.044 1.967
Leitungsnetz (inkl. Hausanschlussleitungen)   2016 2015
Strom km 475 465
Erdgas km 640 633
Wasser km 365 352
Wärme km 12,0 11,0
Hausanschlüsse   2016 2015
Strom Stück 5.934 5.871
Erdgas Stück 9.017 8.835
Wasser Stück 6.220 6.170
Wärme Stück 102 97
Eingebaute Zähler   2016 2015
Strom Stück 13.197 12.976
Erdgas Stück 9.094 8.959
Wasser Stück 6.419 6.225
Wärme Stück 102 92

Sie wollen mehr erfahren?

Schauen Sie auf die Homepage des Windparks Külsheim.

Aktuelle Zahlen zur Stromproduktion können Sie ebenfalls hier einsehen.

Organe

Gesellschafter

Stadt Bad Mergentheim
Beteiligung: 51,36 % über Stadtverkehr Bad Mergentheim GmbH

Thüga Aktiengesellschaft, München
Beteiligung: 48,64 %


Geschäftsführung

Dipl.-Betriebswirt (FH) Paul Gehrig
Kaufmännischer Geschäftsführer

Dr.-Ing. Norbert Schön
Technischer Geschäftsführer


Aufsichtsrat

Udo Glatthaar, Bad Mergentheim
Oberbürgermeister
Vorsitzender

Dr. Christof Schulte, München
Mitglied des Vorstandes der Thüga AG
Stellvertretender Vorsitzender

Wolfgang Herz, Bad Mergentheim
Sozialversicherungsfachangestellter
Aufsichtsrat

Markus Last, München
Prokurist der Thüga Aktiengesellschaft
Aufsichtsrat

Thomas Tremmel, Bad Mergentheim
Rettungsassistent und Landwirt
Aufsichtsrat

Dieter Matthes, München
Dipl.-Kaufmann
Aufsichtsrat

Klaus-Peter Pfahler, Bad Mergentheim
Dipl.-Betriebswirt (FH)
Aufsichtsrat

Thomas Tuschhoff, Bad Mergentheim
Dipl.-Psychologe
Aufsichtsrat

Artur Wirtz, Bad Mergentheim
Stadtkämmerer
Aufsichtsrat

Josef Wülk, Bad Mergentheim
Polizeibeamter
Aufsichtsrat

Das Stadtwerk Tauberfranken ist ein Unternehmen, welches auf mehr als 100 Jahre Erfahrung zurückblicken kann. Erfahren Sie hier, wie sich das Unternehmen zu einem modernen Dienstleister entwickelt hat.

Eine Pergament-Urkunde aus diesem Jahr belegt die Existenz einer Wasserleitung in Mergentheim – die Wasserversorgung in der Region ist somit eine der ältesten in Süddeutschland.

Im Zeitalter der Renaissance wird die erste öffentliche Wasserleitung in Mergentheim verlegt, die das Schloss und den Stadtkern mit dem wertvollen Nass versorgt.

Mit dem Erwerb eines Quellgrundstücks durch die Stadtgemeinde Mergentheim schlägt die Geburtsstunde des heutigen Stadtwerks Tauberfranken.

Die Mergentheimer Hochdruckwasserleitung nimmt ihren Betrieb auf. Ab diesem Zeitpunkt besteht das Städtische Wasserwerk.

Die Kommune steigt in die öffentliche Stromversorgung ein. Aus der Übernahme der Herrenmühle von einem privaten Betreiber entsteht das Städtische Elektrizitätswerk.

Aus den beiden kommunalen Versorgungsbetrieben entstehen die Stadtwerke Bad Mergentheim - das Unternehmen, aus dem sich im Jahr 2002 das Stadtwerk Tauberfranken entwickelt. Eine Betriebssatzung wird verabschiedet und besiegelt die Fusion.

In den 60er und 70er Jahren wird die Wasserversorgung in der Kernstadt Bad Mergentheim und allen Stadtteilen ausgebaut.

Fortan wird Fremdwasser von der NOW bezogen.

Das Stadtwerk Tauberfranken baut eine leistungsfähige Erdgasversorgung für Bad Mergentheim und die Region Tauberfranken zusammen mit dem strategischen Partner Contigas Deutsche Energie-Aktiengesellschaft auf.

Die bisher als Eigenbetrieb geführten Stadtwerke Bad Mergentheim werden eine GmbH.

Die Contigas Deutsche Energie-Aktiengesellschaft bringt ihr Erdgasnetz zur Gasversorgung Bad Mergentheims in die gemeinsame GmbH ein und erhält dafür wertgleiche Anteile an den Stadtwerken Bad Mergentheim.

Durch den Unternehmenszusammenschluss der Stadtwerke Bad Mergentheim mit der „Gasversorgung Taubertal“ und der „Hohenloher Erdgas-Transport der Thüga AG“ entsteht der regionale Energie- und Trinkwasserversorger Stadtwerk Tauberfranken GmbH.

Erste Erdgastankstelle in Bad Mergentheim

Gründung des Tochterunternehmens Stadtwerk Külsheim GmbH.

Gründung des Stadtwerk-Tochterunternehmens Stromversorgung von Berg.

Gründung der Naturwärme Bad Mergentheim GmbH, einer Tochtergesellschaft des Stadtwerks Bad Mergentheim, die im Herzen des Taubertals ein hochmodernes Naturwärmekraftwerk plant, baut und betreibt, in dem aus nachwachsenden Holzhackschnitzeln auf besonders umweltschonende Art und Weise Wärme und Strom zugleich erzeugt werden.

Am 16.07.2014 wurde die Windpark Külsheim GmbH & Co. KG gegründet. Vertreten wird die Gesellschaft von der WinT Windkraft Tauberfranken GmbH. Daran sind wiederum das Stadtwerk Tauberfranken GmbH und die Thüga Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG beteiligt. Die Windpark Külsheim GmbH & Co. KG baut seit Mitte März einen Windpark mit insgesamt fünf Anlagen in Külsheim.

Im Laufe der Jahre sind mehrere Bücher rund um die Energie- und Wasserversorgung im Taubertal veröffentlicht worden. Hier finden Sie eine Übersicht dieser Publikationen:

Mehr Licht. Die Geschichte der Stromversorgung in Bad Mergentheim

Carl Gibson. Herausgegeben vom Stadtwerk Tauberfranken GmbH. 2009

ISBN 978-3-00-027905-8

Ein Beitrag zur historischen Trinkwasserversorgung des Weinortes Markelsheim.

Aus der Serie „Brunnen und Quellen in Tauberfranken“

Carl Gibson. Herausgegeben vom Stadtwerk Tauberfranken GmbH. Wesel Verlag Baden-Baden, 2004

ISBN 3-000-15136-2

Die historische Trinkwasserversorgung der Bad Mergentheimer Ortschaften Dörtel, Herbsthausen und Schönbühl.

Aus der Serie „Brunnen und Quellen in Tauberfranken“

Carl Gibson. Herausgegeben vom Stadtwerk Tauberfranken GmbH. Wesel Verlag Baden-Baden, 2005

ISBN 3-000-17572-5

Bad Mergentheim und das Trinkwasser. Die Geschichte der Mergentheimer Trinkwasserversorgung

R. Oldenbourg Verlag München, 1994

ISBN 3-486-26258-0

Erdgas für Tauberfranken und Hohenlohe. Der Aufbau einer leistungsfähigen Erdgasversorgung

R. Oldenbourg Verlag München, 1999

ISBN 3-486-26469-9